nvlimgstart2

Der NVL vertritt die
Interessen von rund
140 Lohnsteuerhilfe-
vereinen, 6.000
Beratungsstellen,
mehr als 1,7 Millionen
Arbeitnehmern.

Aktuelle Meldungen

  • MdB Ralph Brinkhaus empfing Vertreter des BVL

    Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, empfing am 19....

    MEHR ERFAHREN

  • Aus BDL und NVL wird BVL

    „Die Lohnsteuerhilfevereine blicken optimistisch in das Jahr 2017“, stellen die Geschäftsführer...

    MEHR ERFAHREN

Ehepaare, die sich für die Steuerklassenkombination III und V entschieden haben, müssen sich auf höhere Steuernachzahlungen ab Veranlagungsjahr 2010 einstellen. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) hin. Grund dafür ist, dass bei der Steuerklasse V ab 2010 erstmals beim monatlichen Lohnsteuerabzug eine Vorsorgepauschale berücksichtigt wurde.

doc

Nachzahlungen

Dateigröße : 77.31 kb

Alle Jahre wieder beschert der Gesetzgeber zum Jahresanfang eine Reihe von Steueränderungen. Die größte Steuervereinfachung wäre vermutlich, wenn alles einmal so bliebe. Da dies zumindest 2011 nicht eintritt, gibt der NVL Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine nachfolgend einen Überblick über wichtige Änderungen für Arbeitnehmer.

doc

Steueraenderungen-2011

Dateigröße : 83.46 kb

Zum Jahresende überrascht die Regierung mit einem 41 Punkte umfassenden Paket von Steueränderungen. Arbeitnehmer sollen mit 590 Millionen Euro entlastet werden. Neben der Anhebung des Arbeitnehmer-Pauschbetrages wird auf Nachweise beim Kindergeld, Kinderbetreuungskosten und bei Fahrten zur Arbeitsstelle verzichtet. Die Steuererklärung soll wahlweise alle zwei Jahre abgegeben werden können. Doch bringen die Änderungen tatsächlich Steuervereinfachungen?

doc

41-punkte-steuervereinfachung

Dateigröße : 83.97 kb

Nach den Plänen der Bundesregierung soll die Werbungskostenpauschale für Arbeitnehmer von bisher 920 auf 1.000 Euro angehoben werden. Wie weit führt dieses Vorhaben tatsächlich zu Steuervereinfachung und Entlastung der Arbeitnehmer?

doc

Werbungskostenpauschale

Dateigröße : 88.06 kb

Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich dem Ende. Doch bevor man die Hände in den Schoss legt, sollte man überlegen, ob auch aus steuerlicher Sicht alles geregelt ist. Darauf macht der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) aufmerksam und gibt wertvolle Tipps.

doc

Jahresende

Dateigröße : 82.94 kb

Der Bundesrat hat am 26.11.2010 dem Jahressteuergesetz 2010 zugestimmt. Welche Änderungen für Arbeitnehmer zu erwarten sind, erläutert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin.

doc

JStG2010

Dateigröße : 77.82 kb

Rentner, die bisher trotz Steuerpflicht immer noch keine Einkommensteuererklärung abgegeben haben, sollten dies schnellstmöglich nachholen, warnt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin. Zwar überprüfen die Finanzämter derzeit erst die eingereichten Erklärungen, doch spätestens ab 2011 werden auf Grund der Rentenbezugsmitteilungen auch diejenigen kontrolliert, die sich bisher noch nicht gerührt haben. Nachzahlungen plus Strafzinsen könnten dann drohen.

doc

Rentensteuer

Dateigröße : 76.29 kb

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte 2008 entschieden, dass auch Verluste aus dem Verkauf von Gegenständen des privaten Gebrauchs steuerlich absetzbar sind (IX R 29/06 vom 22.04.2008). Diese Rechtsauffassung hat der Gesetzgeber mit dem Jahressteuergesetz 2010 ausgehebelt.

doc

Verluste

Dateigröße : 74.75 kb

Wer noch bis zum Ende des Jahres seine monatliche Lohnsteuer minimieren möchte, kann das durch Eintrag eines Freibetrages erreichen. Das ist für das aktuelle Jahr 2010 noch bis zum 30. November möglich, informiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin.

doc

Freibetrag2010

Dateigröße : 74.24 kb

jpg

Foto-Antragsformular

Dateigröße : 843.19 kb

Mit einem neuen Schreiben hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) die Pauschbeträge für sonstige Umzugskosten rückwirkend angehoben. Diese können bei beruflich bedingten Umzügen mit der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Umzugskosten können jedoch auch ohne beruflichen Bezug absetzbar sein. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin hin und erklärt die jeweiligen unterschiedlichen Voraussetzungen für die steuerliche Berücksichtigung.

doc

Pauschalen

Dateigröße : 72.19 kb

Berlin, 22. Oktober 2010. Essensgeldzuschüsse sind nach den geltenden Lohnsteuerrichtlinien steuerbefreit, wenn sie nicht als Barlohn, sondern in Form von Essenmarken oder Restaurantschecks an die Mitarbeiter ausgegeben werden. Bestimmte Regeln sind dabei einzuhalten. Missachtung oder gar Missbrauch kann zur Nachversteuerung führen, wie ein aktuelles Urteil des Finanzgerichtes Düsseldorf zeigt. Einzelne Verstöße dürfen nach Grundsatzentscheidungen des BFH jedoch nicht verallgemeinert werden, erläutert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). Die Steuerfreiheit bei Einhaltung der Vorschriften ist nicht in Frage gestellt.

doc

Restaurantschecks-steuerfrei

Dateigröße : 73.22 kb

Großzügig entschied das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg am 21.07.2009 (11 K 44/08) zur Absetzbarkeit von haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerrechnungen. Das FG gewährte den Steuerabzug bei zwei Haushalten jeweils bis zum gesetzlichen Höchstbetrag. Das sah der Bundesfinanzhof (BFH) anders und entschied mit Urteil vom 29.07.2010 (VI R 60/09), dass zwar Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerrechnungen bei mehreren eigenen Haushalten absetzbar sind, jedoch insgesamt nur bis zum Höchstbetrag.

doc

Handwerkerrechnung

Dateigröße : 72.70 kb

Wer zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, kann bis zu sieben Jahren rückwirkend eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt einreichen. Anderes gilt bei freiwillig eingereichten Erklärungen. Diese werden seitens der Finanzbehörden nur bis zu vier Jahren zurück angenommen. Das ist eine nicht begründbare und für viele Steuerzahler nicht nachvollziehbare Ungerechtigkeit, kritisiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfe­vereine (NVL) aus Berlin und weist darauf hin, dass ein Verbandsmitglied, der Lohnsteuerhilfeverein „Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.“ dazu Klageverfahren führt. Betroffenen wird empfohlen, Einspruch einzulegen und gegebenenfalls steuerlichen Rat einzuholen.

doc

Antragsveranlagung

Dateigröße : 73.22 kb

In einem aktuellen Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) vom 22. September 2010 schließt sich das BMF der Rechtsprechung des obersten deutschen Finanzgerichtes an. Danach sind auch Kosten für ein Erststudium als Werbungskosten abzugsfähig, wenn bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt. Bisher wurden diese Kosten in der Regel den nur begrenzt abzugsfähigen Sonderausgaben zugeordnet, informiert der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). Der Verband empfiehlt, die Voraussetzungen genau zu prüfen und gegebenenfalls Einspruch einzulegen.

doc

Ausbildungskosten

Dateigröße : 72.19 kb

Nach aktueller Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs vom 5. Mai 2010 (VI R 5/09) sind Unterhaltszahlungen an den im Ausland lebenden Ehepartner nach den gleichen Kriterien wie Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauend getrennt lebenden Ehegatten im Inland zu gewähren. Bisher waren diese Leistungen nur dann als außergewöhnliche Belastung absetzbar, wenn eine Erwerbstätigkeit des unterstützten Partners unzumutbar oder unmöglich war.

doc

Unterhaltsleistungen

Dateigröße : 73.22 kb

Meisterv. l. n. r. : Übergabe des NVL-Steuerkonzepts: Ingo Bettels, NVL-Verbandssprecher, Dr. Michael Meister, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion und Uwe Rauhöft, NVL-GeschäftsführerBerlin, 20. September 2010. Vor dem Hinter­grund aktueller Über­legungen zu Steuer­rechts­än­der­ungen unter den Rahmen­be­ding­ungen einer weiterhin an­ge­spannten Haushaltslage fand am 16.09.2010 ein Gespräch von Steuer­fach­leuten des Neuen Verbandes der Lohn­steuer­hilfe­ver­eine mit dem stell­ver­treten­den Vor­sitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion statt. Der NVL übergab sein Steuer­konzept in der zweiten, aktuali­sierten Fassung.

 

 

 

 

doc

PM-Steuergespraech-Dr-Meister

Dateigröße : 245.25 kb

 

Eine aus Sicht des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) gerechte Entscheidung hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 15.06.2010 (VIII R 33/07) getroffen. Danach sind Zinsen, die das Finanzamt wegen Einkommensteuererstattungen gesetzlich zu zahlen verpflichtet ist, nicht steuerpflichtig. Im Gegenzug sind gezahlte Nachzahlungszinsen bereits seit 2000 nicht mehr steuerlich absetzbar.

Wissingv.l.n.r.: v. l. n. r. : Übergabe des NVL-Steuerkonzepts: Jörg Strötzel, NVL-Vorstandsvorsitzender, Dr. Volker Wissing, Vorsitzender des Finanzausschusses des Deutschen Bundestags, Ingo Bettels, NVL-Verbandssprecher und Uwe Rauhöft, NVL-GeschäftsführerBerlin, 08. September 2010. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Steuer­verein­fach­ungen fand am 7. September 2010 in Landau ein Gespräch zwischen dem Vorstands­vorsitzenden des NVL, StB Jörg Strötzel und weiteren Verbands­vertretern und Dr. Volker Wissing, Vorsitzender des Finanz­aus­schusses des Deutschen Bundes­tages und Mitglied des Bundes­vorstandes der FDP statt. Der NVL übergab sein Steuer­konzept in der zweiten, aktualisierten Fassung.

 

 

 

 

 

doc

PM-NVL-Steuerkonzept

Dateigröße : 100.86 kb

Der Bundesfinanzhof hat mit einem weiteren Urteil (17.06.2010 - VI R 35/08) entschieden, dass Leiharbeitnehmer typischerweise über keine regelmäßige Arbeitsstätte verfügen. Sie können sich nicht darauf einrichten, an einem bestimmten Arbeitsort dauerhaft tätig zu sein. Damit stehen Leiharbeitnehmern grundsätzlich Verpflegungsmehraufwendungen zu. Der Neue Verband der Lohnsteuer­hilfevereine (NVL) begrüßt das positive Urteil und empfiehlt Leiharbeitnehmern, Verpflegungsmehraufwendungen in der Einkommen­steuer­erklärung zu beantragen.

doc

Leiharbeitnehmer

Dateigröße : 72.70 kb

Mit aktuellem Urteil vom 17.06.2010 (III R 34/09) gibt der Bundesfinanzhof (BFH) seine bisherige Rechtsprechung zur Berücksichtigung von Kindergeld bei Vollzeiterwerbstätigkeit auf. Bisher bestand in dieser Zeit kein Anspruch auf Kindergeld. Dafür blieben jedoch bei der Ermittlung der kindergeldschädlichen Einkünfte und Bezüge des Kindes diese Monate außer Acht. Das vorliegende Urteil kann nach Wertung des Neuen Verbandes der Lohn­steuer­hilf­evereine für Eltern sowohl positiv als auch negativ sein. Betroffenen empfiehlt der Verband, genau zu prüfen und gegebenenfalls steuer­lichen Rat einzuholen.

doc

Vollzeiterwerb

Dateigröße : 72.19 kb

Steuer­pflichtige Arbeit­nehmer haben im letzten Jahr letztmalig eine Steuer­karte erhalten. Ab 2012 soll die Pappkarte durch ein elektronisches Verfahren abgelöst werden. Die Zu-ständigkeit der Meldebehörden entfällt. Doch was ist in der Zwischenzeit? Wie sollen sich Arbeitnehmer verhalten und an welche Behörde sind wann Änderungen mitzuteilen? Aus-kunft darüber gibt der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfevereine (NVL) aus Berlin.

doc

Lohnsteuerkarte

Dateigröße : 71.68 kb

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat den Finanzbehörden mit Schreiben vom 12. August eindeutige Anweisungen zur Verfahrensweise zur steuer­lichen Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers gegeben. Darauf weist der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) hin und begrüßt die schnelle Klarstellung durch das BMF. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 6. Juli 2010 beschlossen, dass das Abzugsverbot für ein häusliches Arbeitszimmer, für das kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht, verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber wurde aufgefordert, rückwirkend bis 2007 eine Gesetzesänderung zu finden. Das BMF - Schreiben klärt die Verfahrensweise in der Zwischenzeit.

doc

Arbeitszimmer2

Dateigröße : 72.19 kb

Bis einschließlich 2008 waren Aufwendungen im Zusammenhang mit Einkünften aus Kapital­vermögen steuer­lich als Werbungs­kosten absetzbar, sofern diese die Pauschale von 51 Euro überschritten. Mit der ab 2009 geltenden Abgeltungsteuer gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Dagegen hat sich ein Kapitalanleger gewehrt und bis vor das Finanzgericht Münster geklagt. Gleichfalls Betroffenen rät der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) mit Hinweis auf das anhängige Verfahren (6 K 1847/10 E) Einspruch einzulegen und Verfahrensruhe zu beantragen.

doc

Kapitalanleger

Dateigröße : 70.66 kb

Nach dem positiven Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes zur steuer­lichen Berück­sichtigung eines häuslichen Arbeits­zimmers stellt sich für viele Steuer­pflichtige nicht nur die Frage, wer die Kosten geltend machen kann, sondern auch welche Grundvoraussetzungen der Fiskus an die Räumlichkeit stellt. Antwort darauf gibt nachfolgend der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin.

doc

Arbeitszimmer1

Dateigröße : 73.22 kb

Koschyk01v.l.n.r.: Der Parlamentarische Staatssekretär Hartmut Koschyk im Gespräch mit NVL-Verbandssprecher Ingo Bettels und NVL-Geschäftsführer Uwe Rauhöft.Am 04.08.2010 fand im Bundes­ministerium der Finanzen in Berlin ein Gespräch zwischen Vertretern des Neuen Verbandes der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) und dem Parla­mentarischen Staats­sekretär Hartmut Koschyk zur Arbeitnehmer-Steuer­politik statt. NVL - Verbands­sprecher Ingo Bettels und Geschäfts­führer Uwe Rauhöft übergaben die zweite, überarbeitete Auflage des NVL - Steuer­konzepts. Staatssekretär Hartmut Koschyk ging seinerseits auf kurz- und mittelfristige Regierungsvorhaben zur Steuer­politik ein.

 

 

doc

Gespraech-PSt-NVL-04-08-10

Dateigröße : 212.48 kb

jpg

koschyk1

Dateigröße : 2.36 mb

jpg

koschyk2

Dateigröße : 2.03 mb

jpg

koschyk3

Dateigröße : 2.23 mb

pdf

NVL-Steuerkonzept-Juli-2010

Dateigröße : 1.92 kb

Die Begrenzung der Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers ist verfassungswidrig und verstößt gegen den Gleichheitssatz. So lautet das Urteil der Richter beim Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichtes mit Beschluss (2 BvL 13/09) vom 06. Juli 2010. Das ist ein weiterer großer Erfolg für die Steuer­zahler und eine erneute Ohrfeige an den Gesetzgeber, betont der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin. Viele Steuer­zahler können sich auf Steuer­erstatt­ungen freuen.

doc

Arbeitszimmer

Dateigröße : 74.24 kb

Nach Mitteilung des Bundes­minis­teriums der Finanzen sind im letzten Jahr rund 5,3 Millionen Einsprüche bei den Finanzämtern eingegangen. Das heißt, dass fehlerhafte Bescheide nicht selten sind. Die tatsächliche Anzahl kann nur erahnt werden. Denn nicht jeder Steuer­bescheid wird auf Richtigkeit geprüft, weiß der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin. Der Verband empfiehlt, Einkommen­steuer­bescheide nicht einfach hinzu­nehmen, sondern zu kontrollieren und sich gegebenenfalls mit einem Einspruch zu wehren.

doc

Einsprucheinlegen

Dateigröße : 72.19 kb

Mit Urteil vom 24.02.2010 (Aktenzeichen III R 80/08) hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Kindergeldanspruch auch nach Abschluss der Ausbildung im Einzelfall bestehen kann. Darauf weist der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin hin.

doc

Kindergeld-nach-Abschluss

Dateigröße : 71.17 kb

Kindergeld für im Ausland studierende Kinder wird nur unter bestimmten Voraussetzungen weiter gewährt, wie der Bundesfinanzhof in einem aktuellen Urteil bestätigte (Urteil vom 28.04.2010, Aktenzeichen III R 52/09). Der finanzielle Nachteil kann dabei durch andere Steuer­vorteile kompensiert werden.

doc

Auslandsstudium

Dateigröße : 69.12 kb

[block:Die großen Sommerferien sind für viele Schüler die schönste Zeit des Jahres. In einigen Bundesländern sind bereits Ferien. Wer die Zeit nutzt und sich etwas dazu verdienen will, sollte sich vorab informieren. Denn die Höhe des Hinzuverdienstes und die Art entscheiden letztendlich nicht nur darüber, was im Portemonnaie verbleibt, sondern auch darüber, ob weiterhin Kinder­geld gezahlt wird. Der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin gibt dazu Tipps.:h4]

doc

Ferienjob-2010

Dateigröße : 69.12 kb

Begrenzte finanzielle Spiel­räume lassen eine grund­legende Reform der Einkommen­steuer in dieser Wahl­periode nicht zu. Die Marsch­richtung des Bundes­finanz­minis­teriums geht daher in Richtung struk­tureller Steuer­verein­fachungen im bestehenden System. Ankündigungen, die beim Verbandstag des Neuen Verbands der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin auf das Wohlwollen der Vertreter der 130 Mitgliedervereine der bundesweit agierenden Dachorganisation stießen. Sie wurden darüber hinaus auch von Vertretern der Finanzgerichtsbarkeit, der Steuer­verwaltung, sowie Parteien­vertretern von Regierung und selbst der Opposition befürwortet. Ein "großen Wurf" im Einkommen­steuer­recht hat unter den obwaltenden Umständen keine Befürworter. "Arbeit­nehmer-Steuer­politik in Zeiten der Wirtschafts- und Finanz­krise"- gleichzeitig Motto des Verbandstags und Titel einer Podiums­diskussion - soll sich zukünftig an den Eckpunkten der Ein­nahme­sicherung und der Schaffung von Wachstum und damit zukunfts­orientierter Lenkungs­wirkung orientieren.

doc

NVL-Verbandstag-2010

Dateigröße : 74.75 kb

Der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine e.V. (NVL) lädt zum Verbands­tag am 10. Juni 2010 ein. Vor dem Hinter­grund der am 6. und 7. Juni stattfindenden Sparklausur der Bundesregierung ist das Thema „Arbeiternehmer – Steuer­politik in Zeiten der Wirtschafts- und Finanz-krise“ äußerst brisant und aktuell. Mit Spannung sind die Ausführungen des Parlamentarischen Staatsekretärs beim BMF, Hartmut Koschyk und die anschließende Podiumsdiskussion mit weiteren hochkarätigen Persönlichkeiten wie der finanzpolitischen Sprecherin der SPD, Nicolette Kressl und dem Vorsitzenden Richter am VI. Senat des Bundesfinanzhofes, Prof. Dr. Joachim Kanzler zu erwarten.

doc

NVLVerbandstag

Dateigröße : 72.70 kb

Der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine e.V. (NVL) und der Gabler Verlag präsentieren auf dem Verbandstag des NVL die Buchneuerscheinung „Das Recht der Lohn­steuer­hilfe­vereine“.

doc

Buchneuerscheinung

Dateigröße : 135.17 kb

Nur noch wenige Tage, dann müssen Erklärungs­pflichtige ihre Einkommen­steuer­erklärung für das letzte Jahr beim Finanzamt eingereicht haben. Doch sowohl Banken als auch die Finanzverwaltung sind darauf mehr schlecht als recht eingestellt, kritisiert der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin.

doc

Die-Zeit-laeuft

Dateigröße : 70.66 kb

Wer seine Einkommen­steuer­erklärung für 2009 bei einem Steuer­berater oder Lohn­steuer­hilfe­verein anfertigen lässt, spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern darf nach Mitteilung des Neuen Verbandes der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) auch auf die höchst mögliche Erstattung bauen. Nach Berechnungen eines Lohn­steuer­hilfe­vereins betrug die durch­schnitt­liche Rück­erstattung für seine Mitglieder immerhin 1.210 Euro.

doc

Mit Urteil vom 19. Januar 2010 X R 53/08 hat der Bundes­finanzhof entschieden, dass die Neuregelung zur Besteuerung der Alters­einkünfte grundsätzlich verfassungs­gemäß ist. Die Steuer­bescheide bleiben jedoch laut Mitteilung des Neuen Verbandes der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) in diesem Punkt weiterhin vorläufig.

doc

Uebergabe NVL Konzept NRWv.l.n.r.:Uwe Rauhöft (NVL-Geschäftsführer), Dr. Helmut Linssen (Finanzminister Nordrhein-Westfalens), Ingo Bettels (NVL-Verbandssprecher)Auch in Düsseldorf findet das Steuer­konzept des Neuen Ver­ban­des der Lohn­steuer­hilfe­ver­eine (NVL) für eine leistungs­gerechte und zeit­gemäße Arbeit­nehmer­besteuerung Beachtung. Nordrhein-Westfalens Finanz­minister Dr. Helmut Linssen sieht Über­ein­stimmungen in der Ausrichtung der Vorschläge.

 

 

 

 

 

doc

Uebergabe-Steuerkonzept-NRW

Dateigröße : 67.58 kb

jpg

Uebergabe-NVL-Konzept-NRW-Bild

Dateigröße : 816.57 kb

Die Ausbildung der Kinder ist mit dem 25. Lebensjahr nicht immer abgeschlossen. Kinder­geld gibt es nach dem Willen des Gesetz­gebers jedoch nur bis dahin und nicht weiter. Ist diese Alters­begrenzung zeitgemäß und wie können Eltern die finanzielle Unterstützung der Kinder abfedern? Hinweise dazu gibt der Neue Verband der Lohn­steuer­hilfe­vereine (NVL) aus Berlin.

doc

Kindergeld-oder-Unterstuetzung

Dateigröße : 70.14 kb

Es sind nur noch wenige Wochen, bis für viele Steuerpflichtige die Frist zur Abgabe der Einkom-mensteuererklärung 2009 abläuft. Stichtag für alle, die eine Erklärung abgeben müssen, ist grund-sätzlich der 31. Mai des Folgejahres. Alle anderen können sich bis zu sieben Jahre Zeit lassen. Viele wissen jedoch nicht, ob sie eine Erklärung einreichen müssen. Dass nicht nur Gewerbetreibende oder Selbständige ihr Einkommen erklären müssen, ist nach Mitteilung des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) nicht allen bekannt.

doc

Einkommensteuererklaerung

Dateigröße : 69.63 kb

Wer die Formulare zur Steuererklärung unvollständig und nicht mit der notwendigen Sorg-falt ausgefüllt, muss steuerliche Nachteile in Kauf nehmen und kann nicht damit rechnen, dass der Bescheid zu seinem Gunsten nach Ablauf der Rechtsbehelfsfrist geändert wird (Finanzgericht Münster 2 K 3152/05 E und Beschluss des Bundesfinanzhofs X B 205/08).

doc

Unkenntnis

Dateigröße : 68.10 kb

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem weiteren Urteil höhere Abzugsbeträge für Unter-haltsaufwendungen bei unverheirateten Paaren anerkannt (Aktenzeichen VI R 64/08). Die von der Finanzverwaltung vorgenommene Kürzung auf eine so genannte Opfergrenze kommt in diesen Fällen nicht zum Tragen, so die Entscheidung des BFH. Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. erläutert, welche Steuervorteile geltend gemacht werden können.

doc

Lebensgemeinschaften

Dateigröße : 68.10 kb

Der Vorläufigkeitskatalog ist um einen weiteren Punkt erweitert worden. Strittig ist die Frage, ob der begrenzte Abzug von Kinderbetreuungskosten verfassungsgemäß ist. Beim Bundesfinanzhof ist dazu ein Verfahren anhängig, das von einem Mitgliedsverein des Neu-en Verbandes der Lohnsteuerhilfeverein (NVL) - der Lohnsteuerhilfeverein „Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.“ aus Neustadt an der Weinstraße geführt wird. Nach Information des Verbandes ist es nunmehr jedoch nicht mehr erforderlich, in diesem Punkt Einspruch einzulegen.

doc

Vorlaeufigkeitskatalog

Dateigröße : 68.10 kb

Mit Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009 entfällt für die meisten Sparer die Pflicht zur Abgabe der Anlage KAP (Kapitalerträge). In einigen Fällen schreibt der Gesetzgeber jedoch die Erklärung der Zinsen vor. Außerdem kann es nach Information des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) sinnvoll sein, die Anlage KAP freiwillig auszufüllen.

doc

Anlage-KAP-abgeben

Dateigröße : 70.14 kb

Mit der Frage, ob der begrenzte Abzug von Kinderbetreuungskosten vereinbar mit verfassungsrechtlichen Grundsätzen ist, beschäftigt sich derzeit der Bundesfinanzhof (BFH). Betroffenen Eltern empfiehlt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin, die Betreuungskosten in voller Höhe geltend zu machen und bei Ablehnung durch das Finanzamt Einspruch einzulegen und Verfahrensruhe zu beantragen. Das Aktenzeichen lautet III R 67/09.

doc

Kinderbetreuungskosten-BFH

Dateigröße : 70.14 kb

Mit Erlass vom 15. Januar 2010 haben die obersten Finanzbehörden der Länder den Umfang der Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine neu geregelt. Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) aus Berlin begrüßt die Änderung, die vom Verband initiiert wurde und unterstreicht, dass nun Klarheit hinsichtlich der Beratungsbefugnis bei Veräußerungsgeschäften besteht. Damit können die Lohnsteuerhilfevereine mehr Steuerpflichtigen bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung helfen.

doc

Beratungsbefugnis

Dateigröße : 67.58 kb

Der Lohnsteuerhilfeverein „Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.“ aus Neustadt an der Weinstraße hat mit einer Revision beim Bundesfinanzhof (BFH) erreicht, dass Antragsveranlagungen wie Pflichtveranlagungen sieben Jahre rückwirkend eingereicht werden können. Bisher wurden Antragsveranlagungen bis maximal 2005 angenommen. Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) empfiehlt allen Steuerpflichtigen, die mit einer Steuererstattung rechnen, bisher jedoch ihre Erklärungen bis einschließlich 2003 noch nicht abgegeben haben, dies mit Hinweis auf das aktuelle BFH – Urteil vom 12.11.2009 - VI R 1/09 nachzuholen.

doc

Abgabefrist-verlaengert

Dateigröße : 70.66 kb

Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) macht auf aktuell vom Bundesfinanzhof (BFH) veröffentlichte Urteile zur umstrittenen Absetzbarkeit von Rentenversicherungsbeiträgen aufmerksam. Danach ist der begrenzte Abzug von Beiträgen zur Rentenvorsorge im Rahmen der Sonderausgaben verfassungsgemäß. Der Verband rechnet jedoch in der Zukunft mit weiteren Verfahren, da eine eventuelle Doppelbesteuerung von Renten nicht aus­ge­schlossen ist.

doc

BFH-Urteile-RV

Dateigröße : 67.07 kb

Mit Schreiben vom 21. Dezember 2009 hat das Bundesfinanzministerium (BMF) die Recht-sprechung des Bundesfinanzhofes zur Frage des Vorliegens einer Auswärtstätigkeit bestätigt. Auswärts tätige Arbeitnehmer können erhöhte Werbungskosten für ihre Fahrten zu den Einsatzstellen sowie Ver­pflegungs­mehrauf­wendungen geltend machen. Bei Leiharbeitern kam es dazu immer wieder zu unterschiedlichen Auffassungen. Das vorliegende BMF - Schreiben schafft nach Ansicht des Neuen Verbandes der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) weitgehend Klarheit.

doc

BMF-Schreiben

Dateigröße : 70.14 kb